Sehenswertes in Franken

Sehenswertes in Franken

Die Region Franken ist auf die Bundesländer Bayern mit Unterfranken, Mittelfranken und Oberfranken sowie Baden-Württemberg mit dem Bereich Heilbronn-Franken aufgeteilt. Durch die vielen alten Städte und die geschichtsträchtige Vergangenheit bietet die Region Franken dem Besucher eine Menge an Sehenswürdigkeiten.

Eine Vielzahl an Schlössern, Burgen, Klöstern und Kirchen sind gut erhaltene Zeugen der Vergangenheit und beinhalten teilweise auch sehr interessante Museen. Aber schon allein die Landschaft z.B. im Fichtelgebirge mit dem Fichtelsee ist Erholung pur. Viele Regionen in Franken laden zu

Radtouren ein, auf welchen man je nach der Länge der Tour, auch mehrere verschiedene Objekte anschauen kann. Franken ist z. B. mit dem Altmühltal auch bei Motorradfahrern sehr beliebt. Das Altmühltal ist Hopfenanbaugebiet und viele schöne, kurvenreiche Straßen lassen jedes Bikerherz höher schlagen.

 

Burgen und Schlösser in Franken

 

Festung-Rosenberg-Kronach
Die Festung Rosenberg in Kronach

Das Volk der Franken war in der Vergangenheit bekanntlich ein sehr wehrhaftes Volk. Dadurch entstanden in der gesamten Region viele Schlösser und Burgen, wovon einige auch heute noch sehr sehenswert sind. Auch alte Festungen sind noch vorhanden und teilweise für Besucher begehbar. Eine davon ist die Festung Rosenberg in Kronach. Sie befindet sich im Stadtteil Obere Stadt oberhalb von Kronach und bietet einen imposanten Anblick. Sehenswert ist auch die Aussicht von dort über die Stadt und das Umland. Für Besucher ist ein Teil der äußeren Anlagen begehbar. Sie können diesen Teil allein erkunden oder an einer Führung teilnehmen. Im Inneren befinden sich Museen wie die Fränkische Galerie oder das Steinmetzmuseum.

 

Ebenso sehenswert ist die Veste Coburg, auf der bekanntlich Martin Luther ein halbes Jahr lebte. Sein Zimmer sowie andere Räume der Veste können gegen eine Eintrittsgebühr besichtigt werden.

 

Sollten Sie sich im Raum Coburg aufhalten, haben Sie zudem die Möglichkeit, die im Coburger Land gelegenen Schlösser Rosenau, Callenburg und Ehrenburg zu besichtigen. Diese vier Objekte könnten Sie z. B. in eine längere, mehrtägige Rad- oder Motorradtour einflechten.

 

Sehenswert sind auch das Schloss Seehof in Memmelsdorf nahe Bamberg, die Altenburg Bamberg, Burg Lauenstein im Frankenwald in der Nähe von Ludwigsstadt, der Rokokogarten Veitshöchheim im Fränkischen Weinland und die Eremitage Bayreuth im Fichtelgebirge.

 

Wirklich sehenswert sind auch die größeren, alten Städte wie Nürnberg und Würzburg mit ihren Burgen, Festungen und Befestigungen. In Nürnberg locken der Tiergarten und die Kaiserburg Jahr für Jahr viele Besucher an. Würzburg kann mit der Festung Marienberg und beide Städte mit vielen alten Gebäuden und ihren Altstädten den Besuchern den Tag verschönern.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind u.a. die Burg Pottenstein in der Fränkischen Schweiz, das Wasserschloss Mitwitz im Frankenwald und das Schloss Weissenstein in Pommersfelden im Steigerwald.

 

Die Fränkische Schweiz

 

Trubachtal
Das Kletterparadies Trubachtal

Eine der schönsten Landschaften in Franken ist die Fränkische Schweiz. Sie liegt in Oberfranken im Freistaat Bayern. Diese Hügel- und Berglandschaft weißt bemerkenswerte Felsformationen auf und besitzt eine Menge Höhlen, Burgen und Ruinen.

In dem Bereich der Nördlichen Frankenjura kommen die Kletterer auf ihre Kosten. In diesen Felsformationen befindet sich eine Menge an Kletterwänden für jeden Geschmack. Auch die Freeclimber finden hier ausreichend Möglichkeiten für ihren Sport. Insgesamt

befinden sich in diesem Gebiet ca. 6.500 erschlossene Kletterrouten. Die bedeutendsten Klettergebiete sind das Trubachtal, das Walberla, das Leinleitertal, das Wiesenttal, das Püttlachtal, das Aufseßtal u.v.a.

Auch die Vielzahl der Höhlen ist absolut sehenswert. Eine der wohl bekanntesten ist die Teufelshöhle bei Pottenstein.

 

Durch säurelösliche Gesteine haben sich hier viele Tropfsteinhöhlen gebildet. Davon sind einige öffentlich zugänglich. Dazu zählen eben die Teufelshöhle, die Binghöhle in der Nähe von Streitberg und im Ailsbachtal die Sophienhöhle. Viele weitere Höhlen sind nicht öffentlich begehbar.

 

Die Burgenstraße, welche zwischen Mannheim und Prag verläuft, führt durch die Fränkische Schweiz. Eine Vielzahl an Burgen, Schlössern und Burgruinen kann auf dem Teilstück in Oberfranken besichtigt werden. Dazu zählen die Burg Pottenstein, die Burgen Rabeneck und Rabenstein, die Burg Unteraufseß, Schloss Greifenstein und die Burgruinen Bärnfels, Leienfels, Stierberg, Wolfsberg und Neideck.

 

In der Fränkischen Schweiz befinden sich 137 evangelische und katholische Kirchen. In fast jedem Dorf findet man eine Kirche. Eine der, wenn nicht die Bekannteste ist die Basilica minor wie die Dreifaltigkeitsbasilika in Gößweinstein. Sehenswert sind auch die Wehrkirchen, welche in den unsicheren Zeiten zum Schutz für den Bereich der Kirchen gebaut wurden, da Angriffe auf Kirchen aus moralischen Gründen eher selten waren.

Und die Franken trinken gern Bier. Die Fränkische Schweiz ist weltweit die Region mit den meisten Brauereien. Führend dabei ist die Stadt Aufseß mit vier Brauereien auf 1.500 Einwohner.

 

Eine besondere Sehenswürdigkeit der Fränkischen Schweiz ist der Felsengarten Sanspareil in der Ortschaft Sanspareil. In diesem Waldstück befinden sich unvergleichlich bizarre Felsformationen. Im 18. Jahrhundert wurde es mit Wegen durchzogen und als Gartenanlage genutzt. Hier befindet sich auch das alte Felstheater. Vor dem Felsengarten befindet sich der Morgenländische Bau, eine alte Schlossanlage. Im ehemaligen Küchengebäude befindet sich das Schlosscafe mit seiner großen Terrasse.

 

Nur einige Hundert Meter entfernt befindet sich die Burg Zwernitz. In der Burg kann das Waffen- und Mobiliarmuseum mit Objekten aus dem 16. – 18. Jahrhundert besichtigt werden.

 

Neben der Unmenge an Schlössern, Burgen und Ruinen hat die Region Franken natürlich auch noch andere Sehenswürdigkeiten. Einer der wichtigsten Punkte ist wohl die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft. Das Fichtelgebirge zählt zu den schönsten Landschaften Deutschlands. Aber auch sehenswerte Badeseen zählen dazu. Im Allgemeinen kommt jeder Besucher nach seinem Geschmack auch auf seine Kosten.