Die Straße der Kaiser und Könige

Straße der Kaiser und Könige ist die Bezeichnung für eine Ferienstraße, die im Südosten Bayerns ihren Ursprung aufweist. Die Route auf majestätischen Spuren entlang der Donau führt Sie vorbei an den Städten Passau und Regensburg über Linz und Wien bis nach Budapest. Faszinierende Natur und erhabene Kloster, praechtige Gotteshäuser, prachtvoll restaurierte mittelalterliche Burgen, prunkvolle Residenzen und Schlösser ziehen sich am Strom entlang.

Steckbrief der Ferienstraße

LÄNGE: ca. 750 km

Strasse der Kaiser und Koenige
Bild: Route der Ferienstrasse “Kaiser und Koenige” von Regensburg (Ratisbona) nach Budapest

THEMATIK: Entlang der Donau auf den Spuren der Kaiser und Könige

HIGHLIGHTS:

Regensburg : Unesco Weltkulturerbe, Schloss Emmeram, Regensburger Dom(spatzen)

Regensburger Ansichten
Bild: Regensburg mit Dom St. Peter und Steinerner Brücke

Donaustauf : Ruhmeshalle Walhalla

Ruhmeshalle Innenansicht
Bild: Im Inneren der Ruhmeshalle in Donaustauf

Metten : Klosteranlage

Metten Kloster
Bild: Frontansicht des Klosters in Metten (Postkarte)

Deggendorf : mittelalterliches Zentrum, Römerschatz, gotisches Rathaus

Deggendorfer Rathaus
Bild: Deggendorfer Rathaus mit Altstadt

Niederalteich : Klosteranlage

Klostermauern Niederalteich
Bild: Kloster Niederalteich

Passau : Altstadt, Residenz, Dom, Donauschiffahrt

Passau in Bayern
Bild: Blick auf Passau

Straubing : Herzogsschloss, Stadtturm

Stadtturm in Straubing
Bild: Straubinger Stadtturm

ÖSTERREICH
Linz : Schloss, Brucknerhaus

Linzer Schlossansicht
Bild: Linzer Schloss

Wien : Schloss, Sisi-Museum

Wiener Schloss Schoenbrunn mit Eingangsbereich
Bild: Schloss Schönbrunn, Wien

UNGARN
Gödöllö : Schloss

Gödöllö : Schloss
Bild: Schloss Gödöllö

Budapest : historisches Burgviertel, historische Heilbäder

Burg Budapest
Bild: Burg zu Budapest (Postkarte)

Reise durch die Badische Weinstraße

Tuniberg Weinstrasse

Die Badische Weinstraße ist eine touristische Route im Südwesten Deutschlands. Sie wurde im Jahr 1954 ins Leben gerufen und führt ca. 500 km entlang des östlichen Randes des Oberrheins von Laudenbach bis nach Weil am Rhein nahe der Schweizer Grenze.

Sie durchläuft die Weinbaubereiche Badische Bergstraße, Kraichgau, Ortenau, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Markgräflerland des Weinbaugebietes Baden, das mit einer Rebfläche von 15.906 Hektar das drittgrößte deutsche Weinbaugebiet ist (Stand 2008).

Tuniberg Weinstrasse

In der Ortenau und im Breisgau weist die Route eine einzige Linienführung mit wenigen Abstechern auf. In den Bereichen Kaiserstuhl und Tuniberg erweitert sich die Badische Weinstraße zu einem ganzen Netz von alternativen Routen. Im Markgräflerland gibt es zwei parallele Streckenführungen.

Anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens im Jahr 2014 wurde die Badische Weinstraße um die ebenfalls zum Weinanbaugebiet Baden gehörende Regionen Badische Bergstraße und Kraichgau erweitert. Damit hat die Badische Weinstraße ihre nördlichste Ausdehnung erreicht. Sie trifft im Gebiet der Badischen Bergstraße in der Region Rhein-Neckar auf drei weitere deutscheWeinanbaugebiete: Hessische Bergstraße, Pfalz und Rheinhessen.

Die Beschilderung der Badischen Weinstraße zeigt ein vom Badischen Weinbauverband entworfenes Logo und vermerkt den Weinbaubereich, in dem man sich gerade befindet.

Die ebenfalls zum Weinbaugebiet Baden gehörenden Weinbaubereiche Bodensee und Tauberfranken werden bislang nicht von der Badischen Weinstraße erschlossen.

Steckbrief

Badische Weinstraße
Länge: etwa 500 km
Bundesland: Baden-Württemberg
Region: Baden
Verlaufsrichtung: Nord – Süd
Beginn: Laudenbach
Verlauf: wichtigste StädteBühl
Offenburg
Oberkirch
Lahr/Schwarzwald
Emmendingen
Vogtsburg im Kaiserstuhl
Breisach am Rhein
Freiburg im Breisgau
Müllheim
Ende: Weil am Rhein
Höhenlage: um 150 m ü. NHN

 

Wo verläuft die Romantische Straße?

schloss hohenschwangau ende der romantischen strasse

Sie ist die beliebteste und älteste deutsche Ferienstraße, seit Ende des zweiten Weltkrieges. Die romantische Straße verläuft vom Main bis zu den Alpen und bietet dem Reisenden abwechslungsreiche, faszinierende Landschaftsbilder.

STRASSENSCHILD ROMANTISCHE STRASSE

Mit etwa fünf Millionen Gästeübernachtungen, einer zusätzlich vier- bis fünfmal so hohen Anzahl von Tagesbesuchern und etwa 15.000 direkt durch den Tourismus generierten Arbeitsplätzen ist sie ein wirtschaftlich bedeutendes süddeutsches Reiseziel.

Die Romantische Straße beginnt am Main, führt vom Westen Frankens ins bayerische Schwaben, über ein Stück oberbayerisches Gebiet bis zum Alpenrand im Ostallgäu, wieder im Regierungsbezirk Schwaben. Die Straße erstreckt sich über 413 km von Würzburg bis nach Füssen.

Die Sehenswürdigkeiten auf der Strecke

Wichtige Zwischenstationen in geschichtlicher Hinsicht oder wegen des landschaftlichen Reizes sind Würzburg, Rothenburg ob der Tauber, Dinkelsbühl, Nördlingen, Harburg, Donauwörth, Augsburg, Friedberg und Landsberg am Lech.Strassenzug der romantischen Strasse

Landschaftlich reizvolle Gegenden sind das Taubertal, das Nördlinger Ries, der Lechrain und die gesamte Voralpenlandschaft zwischen Landsberg am Lech und Füssen.

Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Würzburger Residenz, die mittelalterlichen Stadtbilder von Rothenburg ob der Tauber und Dinkelsbühl, die Fuggerei Augsburg, Landsberg am Lech mit seiner historischen Altstadt und dem Lechwehr, die Wieskirche und das von König Ludwig II. erbaute Schloss Neuschwanstein.

Radwanderweg

Radweg RomantikFür Radwanderer existiert eine beschilderte Alternativroute. Dieser 424 km lange Radfernweg Romantische Straße verläuft vor allem auf Nebenstraßen und Radwegen.

Zusätzlich gibt es einen bisweilen auf schmaleren Wegen verlaufenden Weitwanderweg. Dieser wurde 2006 in Würzburg eröffnet

Exportartikel Romantische Straße

Sie prägt das Bild von Deutschland im Ausland mehr als viele denken: Mitte der 90er Jahre kannten 93 Prozent der „reisefähigen“ Japaner die Romantische Straße zumindest dem Namen nach. Auch im südamerikanischen Brasilien gehört die Romantische Straße zu den Top-Attraktionen für Deutschland-Urlauber.

Die Romantische Straße ist zugleich ein Exportschlager: In Japan existiert seit 1982 eine sich am deutschen Vorbild orientierendeRomantik-Route. Seit 1998 gibt es mit der Rota Romantica eine brasilianische Variante und der südkoreanische Ableger wurde 2009 eröffnet.

Die Deutsche Alpenstraße

foto see an der alpenstrasse

Die Deutsche Alpenstraße ist eine Ferienstraße, die fast ausschließlich durch die Bayerischen Alpen in Deutschland führt. Die landschaftlich aussergewöhnlich schöne Strecke führt über circa 450 km in West-Ost-Richtung vom Bodensee ins Berchtesgadener Land.

ALPENSTRASSE am See

Wie kam es dazu?

Bereits im Jahr 1927 wurde die Straße nach einer Idee von Sanitätsrat Knorz geboren, mit dem Ziel, die Quertäler der Alpen (Ost-West-Richtung) zwischen Bodensee und Königssee durch einen fest definierten Straßenzug entlang der Bayerischen Alpen zu verbinden. Sie ist damit die älteste deutsche Ferienstraße. Bis 1950 entstanden in Deutschland vier weitere Touristische Routen, und zwar die Deutsche Weinstraße (1935), die Schwarzwaldhochstraße (1939), die Grüne Küstenstraße (1946) (nicht mehr touristisch vermarktet) sowie die Romantische Straße (1950)

Wo verläuft die Deutsche Alpenstraße?

Streckenverlauf Alpenstrasse
Bild: Von West nach Ost im Süden der Republik verläuft die Alpenstrasse

Von Lindau am Bodensee verläuft die Deutsche Alpenstraße unter anderem durch Oberstaufen und vorbei am Großen Alpsee nach Immenstadt und dann durch einen Teil des Illertals nach Sonthofen und durch das Tal der Ostrach nach Bad Hindelang. Von hier führt sie über den Oberjochpass (1178 m ü. NN) hinauf nach Oberjoch und zweigt dort nach Unterjoch ab. Entlang der Wertach gelangt sie nach Wertachund vorbei am Grüntensee nach Nesselwang. Durch Pfronten und entlang des Weißensees passiert sie bei Füssen und Schwangau den Forggensee und etwas später den Bannwaldsee. Danach führt sie über Steingaden und Oberammergau nach Farchant und im Tal der Loisach nach Garmisch-Partenkirchen.

Vorbei am Barmsee führt die Deutsche Alpenstraße über Krün und Benediktbeuern nach Bad Tölz, dann durch das Isartal zum Sylvensteinsee. Nach zwei kurzen Teilstücken über österreichisches Staatsgebiet verläuft die Straße weiter über den Achenpass(941 m ü. NN), dann entlang der Weißach nach Rottach-Egern und damit zum Tegernsee. Am Ostufer des Sees entlang, durch die Stadt Tegernsee und über Gmund und Hausham, führt sie nach Schliersee am gleichnamigen See. Anschließend verläuft sie durch Bayrischzell und über den Sudelfeldpass (1123 m ü. NN) zum Wasserfall Tatzelwurm. Von dort geht es hinunter in das Inntal nach Niederaudorf, weiter durch Brannenburg und die A 93 und den Inn querend nach Nußdorf.

Weiterhin verläuft die Deutsche Alpenstraße über Samerberg nach Frasdorf, Aschau, Bernau und Grassau. Anschließend kreuzt sie bei Marquartstein das Tal der Tiroler Achen und führt durch Unterwössen und über den Maserer-Pass (793 m ü. NN) nach Reit im Winkl. Entlang Weitsee, Mittersee, Lödensee und Förchensee verläuft sie knapp vorbei an Ruhpolding und Inzell nach Schneizlreuth, dann das Saalachtal kreuzend zur Schwarzbachwacht (868 m ü. NN) im Biosphärenreservat Berchtesgaden. Letztlich erreicht sie über Ramsau mit Blick unter anderen auf den Blaueisgletscher und die weltberühmte Pfarrkirche St. Sebastian, an der Hindenburglinde vorbei, dem Tal der Ramsauer Ache durch die Preisenklamm folgend Berchtesgaden.

Historischer Abschluss der Alpenstraße ist die Roßfeldhöhenringstraße (1560 m ü. NN) oberhalb bzw. östlich von Berchtesgaden. 1939–1945 bildete die einst landschaftsgerecht geplante Alpenstraße, die parallel zur Hellbrunner Allee fast bis in die historische Altstadt der Stadt Salzburg führt, das östliche Ende der Deutschen Alpenstraße.

Steckbrief der Strecke

  • Länge: circa 450 Kilometer
  • Ausgangspunkt: Lindau am Bodensee
  • Ziel: Berchtesgaden
  • Höchster Punkt: Oberjoch im Allgäu 1.200 Meter
  • Die größten Seen: Bodensee, Forggensee, Walchensee, Kochelsee, Sylvensteinstausee, Tegernsee, Schliersee, Chiemsee, Königssee
  • Die wichtigsten Klöster und Kirchen: Wieskirche, Kloster Ettal, Kloster Benediktbeuern, Kloster Tegernsee
  • Die wichtigsten Schlösser: Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau in Füssen, Schloss Linderhof bei Ettal, Königliches Schloss Berchtesgaden
  • Höchster Berg: Zugspitze mit 2.962 Meter