Süddeutschland hat doch zwei Meere

Wer kennt sie nicht, die beiden süddeutschen Meere, die jedes Jahr unzählige Touristen und natürlich auch den Wellness-Bummler auf seiner Weltreise anlocken, begrüßen und verwöhnen dürfen. Die Rede ist vom Bodensee und vom Chiemsee. Wenn wir hier von süddeutschen Meeren sprechen, dann müssen wir allerdings zugeben, dass „nur“ eins davon ausschließlich deutsch ist, nämlich der Chiemsee.

Entspannung am Bodensee

Insel Mainau Bodensee

Der berühmte Bodensee, der genau betrachtet aus zwei, durch den Rhein verbundenen Seen, den Obersee und den Untersee, gebildet wird, gehört auch noch ein Stückchen zu Österreich und ein weiteres Stückchen zur Schweiz. Doch zu welcher Nationalität man die einzelnen Bereiche auch zählt spielt keine Rolle.

Tatsache ist, dass dieses herrliche Gewässer jeden sofort in seinen Bann zieht. Auch der Wellness-Bummler konnte seiner Faszination nichts entgegensetzen, auch wenn an seinem Besuchstag, sich Wolken vor die Sonne schoben. Doch er hat sich sagen lassen, wenn bei strahlend blauem Himmel die weißen Segelboote majestätisch über das Wasser gleiten, die bunten Surfer begeistert mit teilweise recht wagemutigen Kapriolen ihre Kräfte mit Wasser und Wind messen, dann ist alleine schon dieser Anblick ein Ruhepol für gestresste Seelen.

Eiland trifft Wasserratte

Zehn Inseln lockern die Gesamtansicht auf. Die beiden wohl bekanntesten davon dürfte zum einen die Blumen-Insel Mainau sein. Die Familie Bernadotte hat dieses Kleinod für die Öffentlichkeit sehr attraktiv gestaltet mit einem Tiergehege und einer botanischen Anlage, die ihres Gleichen sucht. Die zweite bekannte Insel ist die Reichenau, deren berühmtes Kloster zum Welterbe der Unesco zählt. Die Reichenau ist auf Grund ihrer Fruchtbarkeit ein Garant für frisches Obst und Gemüse.

Der Bodensee, also eins der beiden süddeutschen Meere, bietet den Urlaubern alles, was man sich nur wünschen kann. Wassersport, Radfahren, Wandern, Klettern, Spielen, Relaxen und vieles mehr. Berge und Wasser, dazu die absolut zentrale Lage, um rasch eine Kurzvisite in den beiden anderen Ländern mit ins Programm zu nehmen, besser kann man es nicht treffen.

Auch Wellnesstrends und Reiseideen in seiner schönsten Form finden sich in vielen Einrichtungen rund um den See. Da hat der Besucher stets die Qual der Wahl, für welche Programme er sich letztlich entscheiden soll.

Mittelalter-Fans willkommen

Fans für das Mittelalter können in der Meersburg Gruselmomente mit Gänsehautfeeling finden oder sich im Pfahlbaumuseum noch ein Stück weiter zurück in die Vergangenheit beamen lassen.

Es gäbe noch unzählige Attraktionen aufzuzählen, der Erlebniswelt Bodensee würde man auch dann nicht gerecht. Selbst erleben heißt das Motto. Also nichts wie hin. Vielleicht möchte der ein oder andere auch als neuer Wellness-Bummler Taschen Pate fungieren und in Wort und Bild seine Erfahrungen mit der Community austauschen.

Der Chiemsee- Das bayrische Meer

Doch da bereits am Anfang von zwei Meeren gesprochen wurde, soll der Chiemsee, mit all seiner Pracht, nicht zu kurz kommen. Fährt man auf der A8 in Richtung Salzburg, tut sich urplötzlich nach einer langgezogenen Kurve ein märchenhafter Blick auf – der Chiemsee.

Fraueninsel-Chiemsee

Inmitten der Chiemgauer Alpen, der Kampenwand, des Hochfelln, des Hochgern und der Hochplatte, liegt wie von einem impressionistischen Maler kunstvoll präsentiert der drittgrößte See Deutschlands. Von seinen drei Inseln, Herren- Chiemsee, Fraueninsel und der unbewohnten Krautinsel, ist Herren-Chiemsee durch die Erinnerungen an seinen Schlosserbauer König Ludwig II wohl die bekannteste.

Zahllose Besucher flanieren besonders in den Sommermonaten durch das Schloss, bewundern die Anlagen und Gärten. Diverse Konzerte, Theateraufführungen und Events nutzen das bezaubernde Ambiente dieser Anlage, um ihren Gästen und Besuchern ein Optimum an positivem Feeling zu vermitteln.

Versailles in Bayern

Der Märchenkönig Ludwig II wusste schon, warum er ausgerechnet hier sein Schloss erbauen lassen wollte, welches übrigens dem Schloss zu Versailles nachempfunden wurde. Schade nur, dass er sein „Versailles“ nicht mehr in Vollendung erleben konnte. Wie bereits vom Bodensee berichtet, bietet auch die Region um den Chiemsee zahllose Angebote für Urlaub und Ferien.

In dieser wunderbaren Landschaft fällt es schwer, sich nicht zu erholen und die Seele baumeln zu lassen. Auch der Wellness-Bummler hat so seine Probleme, wieder in den Alltag zurückzufinden. Doch es macht ihm einfach zu großen Spaß, immer wieder neue Gegenden, neue Landschaften und neue, interessante Menschen kennen zu lernen. Wir sind gespannt, wo er das nächste Mal anzutreffen ist.

Boden- und Chiemsee – Meere im Süden
Markiert in: